Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Umfrage zum „IST-Zustand palliativmedizinischen Wissens und zur Verfügbarkeit palliativmedizinischer Ressourcen in deutschen Notaufnahmen“

Zunächst dürfen wir uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Interesse an einer Teilnahme an der nachfolgenden Befragung bedanken. Ziel unserer ONLINE-Umfrage ist, den Bedarf an palliativmedizinischen Strukturen in der Klinischen Akut- und Notfallmedizin besser beurteilen zu können. Mit Ihrer Antwort leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Analyse des aktuellen IST-Standes der palliativmedizinischen Versorgung in Notaufnahmen.

Wir werden daher ein paar Fragen zu Ihrem Wissen zu palliativmedizinischen Fragestellungen sowie zu den palliativmedizinischen Strukturen Ihres Krankenhauses und Ihrer Notaufnahme stellen. Weiterhin interessiert uns Ihre Haltung zu einzelnen palliativmedizinischen Fragestellungen.

Die Teilnahme an der Umfrage benötigt ca. acht Minuten. Zu Beginn der Befragung wollen wir zudem allgemeine Informationen zu Ihrer Person abfragen, um dadurch bei den Ergebnissen auch soziale Faktoren (ungefähres Alter, Funktion in der Notaufnahme, notfallmedizinische Vorbildung) einbeziehen und so die Bewertung der Ergebnisse verbessern zu können.

Die Teilnahme an dieser Umfrage ist freiwillig und anonym, eine Registrierung ist für die Beantwortung der Fragen nicht erforderlich. Sie können die Befragung jederzeit ohne die Angabe von Gründen abbrechen. Es wird gewährleistet, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Die Ergebnisse der Umfrage werden in einer Fachzeitschrift veröffentlicht. Bei der Veröffentlichung wird aus den Daten nicht hervorgehen, wer an dieser Untersuchung teilgenommen hat.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung, um an der Umfrage teilzunehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Prof. Dr. Michael Bernhard/Lennert Böhm, Zentrale Notaufnahme Universitätsklinikum Düsseldorf

PD Dr. Martin Neukirchen/Dr. Jaqueline Schwartz, Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf

Prof. Dr. Rajan Somasundaram/Dr. Eva Diehl-Wiesenacker, Zentrale Notaufnahme und Aufnahmestation, Charité – Universitätsmedizin Berlin

In dieser Umfrage sind 45 Fragen enthalten.
Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangscode benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Tabelle aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangscodes mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Datenschutzerklärung zur Verwendung von „Limesurvey“ durch die Zentrale Notaufnahme des Universitätsklinikums Düsseldorf

Allgemeine Informationen

Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung des Umfragesystems Limesurvey für Befragung zum Thema „IST-Zustand palliativmedizinischen Wissens und zur Verfügbarkeit palliativmedizinischer Ressourcen in deutschen Notaufnahmen“.

Limesurvey ist eine freie Umfrage-Software. Mit ihr lassen sich webbasierte Umfragen erstellen, veröffentlichen und durchführen. Die Befragungsergebnisse werden in einer Datenbank erfasst und können von den Umfrageerstellern mit internen Funktionen ausgewertet oder exportiert werden. Zum Erstellen von Umfragen ist keine Anmeldung am System erforderlich. Mit der Datenschutzerklärung kommt die die Zentrale Notaufnahme des Universitätsklinikums Düsseldorf ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach. Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe, bspw. „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der EU-DSGVO verwiesen.

Während dieser Studie werden von den Umfrageteilnehmern personenbezogene Daten erhoben und anonym digital gespeichert. Hiermit informieren wir Sie gemäß Artikel 13 der EUDatenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) über die mit der Umfrage verbundene Datenverarbeitung (Forschungszwecke). Dabei werden alle technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, damit keine Unbefugten an Informationen zu Ihrer Person gelangen können.

Alle erhobenen Daten von den Umfrageteilnehmern werden nach Beendigung der Befragung endgültig vom Limesurvey-Server gelöscht. Die Daten können von den Umfrageautor*innen aus dem System exportiert und lokal weiterverarbeitet werden.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre informierte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a und Art. 9 Abs. 2 Buchst. a der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie gemäß und (Muster-) Berufsordnung der Ärzte (MBoÄ).

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie allerdings nicht an dieser Studie teilnehmen.

 Verantwortliche

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Lennert Böhm

Zentrale Notaufnahme, Universitätsklinikum Düsseldorf

Moorenstrasse 5

D-40225 Düsseldorf

Lennert.boehm@med.uni-duesseldorf.de

0211/81-07723

Studienzentrum:

Zentrale Notaufnahme, Universitätsklinikum Düsseldorf

Kooperationspartner:

Zentrum für Palliativmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf

Zentrale Notaufnahme und Aufnahmestation, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Weitergabe/Empfänger

Eine Weitergabe der Daten an Stellen außerhalb des Universitätsklinikums Düsseldorf erfolgt nur in anonymisierter Form. Dies bezieht die Publikationen der anonymisierten Daten in nationalen und internationalen Fachzeitschriften ein.

Ihre Rechte

Sie können die Befragung jederzeit ohne Angabe von Gründen abbrechen. Nach Beendigung der Befragung ist aufgrund der anonymisierten Erhebung der Daten zu Ihrer Person nicht mehr möglich.

Da Ihre Eingaben um identifizierende Merkmale bereinigt werden, bzw. diese gar nicht erst erfasst werden, ist eine Entschlüsselung technisch oder anderweitig gesetzlich unmöglich. Deswegen ist auch eine gezielte Löschung des durch Sie eingegebenen Datensatzes nicht mehr möglich.

Datenschutzbeauftragter des Studienzentrums:

Datenschutzbeauftragte

Universitätsklinikum Düsseldorf, A.ö.R.

Moorenstraße 5

40225 Düsseldorf

Sie haben außerdem ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Sollten Sie Bedenken hinsichtlich des Umgangs mit Ihren personenbezogenen Daten haben, können Sie sich an folgende Stellen wenden:

Datenschutzaufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Ihr Studienzentrum liegt:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44

40102 Düsseldorf

poststelle@ldi.nrw.de

Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärungen abzuändern, um sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetze bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Bitte beachten Sie daher die aktuelle Versionsnummer der Datenschutzerklärung.

siehe auch: https://www.limesurvey.org/de/datenschutzhinweise

siehe auch: https://www.uksh.de/Das+UKSH/Impressum/Datenschutzerklärung.html